OCAD für Kartografie: Workflow

Vorhandene Geodaten verwenden

Nutzen Sie vorhandene und aktuelle Geodaten für Ihre Grundkarte, die von den nationalen Vermessungsbehörden oder Open Street Map (OSM) zur Verfügung gestellt werden.

  • Setzen Sie den Massstab und wählen Sie ein Koordinatensystem. Georeferenzieren Sie alte, nicht referenzierte digitale Karten oder gescannte Papierkarten.
  • Importieren Sie Geodaten wie Shapefiles, DXF-Dateien oder OSM-Daten.
  • Verwenden Sie den Datenbankmanager, um Datenbanken anzuschliessen.
  • Stellen Sie Verbindungen zu verschiedenen WMS-Anbietern her, um WMS als Hintergrundkarten zu nutzen.
  • Nutzen Sie XML-Skripte für einen schnelleren und automatisierten Import.

Erfassen und Ableiten eigener Geodaten

Ergänzen Sie Ihre Karte, indem Sie selbst Objekte mit Hilfe von GPS, Laser-Distanzmessgerät und der Analyse von digitalen Höhenmodellen (DEM) oder LiDAR-Daten erfassen.

  • Verwenden Sie OCAD auf einem Tablet-PC (Windows), um Ihre Karte im Gelände zu aktualisieren.
  • Empfangen Sie Echtzeit-GPS, um Objekte präzise auf Ihrer Karte zu erfassen.
  • Zusätzlich können Sie mit einem Laser-Distanzmessgerät Objekte direkt erfassen.
  • Nutzen Sie den Schritt-für-Schritt-Assistenten für LiDAR-Daten und DEM, um Höhenlinien, Reliefschummerung, Hangneigung, Vegetationshöhen und vieles mehr einfach und in einem Durchgang abzuleiten.

Erstellen von eigenen Kartensymbolen

Weisen Sie Ihre Daten selbst erstellten Kartensymbolen zu. Nutzen Sie die einzigartigen Zeichen-, Bearbeitungs- und Generalisierungswerkzeuge, um Karten für die anspruchsvollsten Anforderungen in der Kartographie zu erstellen.

  • Der hochentwickelte Symbol-Editor ermöglicht es Ihnen, jedes beliebige Kartensymbol zu erstellen, das Sie sich vorstellen können. Alternativ können Sie auch einfach einen der vordefinierten Symbolsätze verwenden.
  • OCAD legt grossen Wert auf präzises und effizientes Zeichnen. «Bézier-Kurvenmodus», Linienverfolgung und Sanpping sind nur einige von vielen spezifischen Kartenzeichnungswerkzeugen.
  • Eine Vielzahl von Bearbeitungsfunktionen macht das Aktualisieren von Karten äusserst effizient, wie z.B. Umformen, Ausstanzen von Objekten oder Objekte interpolieren.
  • Verwenden Sie Generalisierungswerkzeuge, um Ihre Karte besser lesbar zu machen, wie z.B. Linienglättung oder die Generalisierung von Flächenobjekten.
  • Nutzen Sie den Symbolstatus Manager, um verschiedene Kartentypen innerhalb desselben Kartenprojekts abzuleiten.

Drucken und exportieren der Karte

Vervollständigen Sie Ihre Karte für den Ausdruck mit einem Layout, exportieren Sie sie für die weitere digitale Nutzung oder erstellen Sie eine interaktive Webkartenversion.

  • Fügen Sie automatisch generierte Kartenlegenden und Koordinatenraster hinzu.
  • Fügen Sie periphere Karteninformationen wie z.B. den Titel der Karte, Massstabsbalken oder Logos hinzu.
  • Exportieren Sie Ihre Karte in verschiedene (georeferenzierte) Raster- und Vektorformate, z.B. für die Weiterverwendung in einer GIS-Software.
  • Drucken Sie Ihre Karte entweder in Echtfarben oder Prozessfarben (CMYK) aus.
  • Erstellen Sie mit wenigen Klicks eine interaktive OCAD Internetkarte (OIM) auf Basis von Open Layers.
    – Legen Sie Ihre Karte als KML-Datei über WMS oder Earth Viewer, wie Google Maps und Bing Maps.
  • Führen Sie XML-Skripte für einen schnelleren und automatisierten Export aus.

Multi-Repräsentation

Bearbeiten Sie Ihre Kartenobjekte in verschiedenen Darstellungen (Repräsentationen), ohne die ursprüngliche Karte zu verändern. Wenn Sie jedoch das Original ändern, werden die verschiedenen Repräsentationen diese Änderungen übernehmen.

  • Fügen Sie eine Repräsentation hinzu, um zusätzliche Objekte einzufügen und/oder andere zu entfernen.
  • Fügen Sie eine Repräsentation hinzu, um Textobjekte in eine andere Sprache zu übersetzen.
  • Fügen Sie eine Repräsentation hinzu, um Objekte so zu verschieben, dass sie in einen bestimmten Druckausschnitt passen (z.B. Kartenrandbereinigung).

Thematische Karte

Visualisieren Sie Ihre statistischen Daten mit dem Thematic Mapper. Ein Schritt-für-Schritt-Assistent hilft Ihnen dabei, sich einen räumlichen Überblick über ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Themenbereich zu verschaffen.

  • Wählen Sie zwischen verschiedenen Darstellungen wie proportionale Linien, Symbole und Pfeilen sowie Choroplethen oder verschiedenen Diagrammen wie Balken-, Torten- und Flügeldiagrammen.
  • Kartenobjekte können individuell platziert, angezeigt oder ausgeblendet werden.
  • Einfache Automatisierung mit XML-Skripten.
  • Kombinieren Sie thematische Karten nahtlos mit topografischen Karten.