OCAD 11 auf Mac OS X

Aus OCAD 11 Wiki - Deutsch
Version vom 15. Oktober 2014, 07:53 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

AppleLogo.JPG

Das Ausführen von OCAD 11 auf einem Intel-basierten Mac ist auf verschiedene Arten möglich. Wir haben das Programm mit einer Virtual Machine (VirtualBox) und VMWare Fusion getestet.

Virtual Machines

OCAD 11 kann ohne Probleme mit einer Virtual Machine ausgeführt werden.

VMWare Fusion

Im Vergleich zu VirtualBox VMWare Fusion ist nicht kostenfrei aber stabiler. Getestet wurde auf VMWare Fusion 6 mit Windows 8.1 auf Mac OS X 10.9. Man kann mit OCAD/Windows in folgenden Modi arbeiten: Fenster-Modus oder komplett Transparent im "Unity mode".

Single Window Mode

VMWare MacOSX SingleWindowMode.png

Unity Window Mode

VMWare MacOSX UnityWindowMode.png


Virtual Box

Der Vorteil von VirtualBox ist, dass es gratis ist. Beachten Sie jedoch, dass lediglich die Software gratis ist. Sie benötigen nachwievor eine Windows-Lizenz, welche Kosten verursachen kann. Um das Programm zu testen, haben wir VirtualBox auf einem MacBook Pro mit Mac OS X Mountain Lion installiert.

Installation:

MacOSX1.PNG

Aktivierung:

MacOSX3.PNG

OCAD im nahtlosen Fenstermodus ausführen:

MacOSX4.PNG

OCAD im Skalierungs-Modus ausführen:

MacOSX5.PNG

OCAD im Vollbildmodus ausführen:

MacOSX6.JPG

VirtualBox kann auch mit den Betriebssystemen Linux und Solaris verwendet werden.

Andere Virtual Machines

Falls Sie eine bessere Leistung oder bessere Kontrolle über Windows Apps auf Ihrem Mac wünschen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die jedoch bis zu 80€ kosten. Beispiele dafür sind Parallels Desktop oder VMware Fusion.

Probleme

Im Moment sind uns keine OCAD 11 Probleme bekannt.

BootCamp

OCAD 11 kann auf einem Mac auch mit Hilfe von BootCamp ausgeführt werden.